Tel. +49 7661 9871-0 | Mo, Di, Do, Fr 9 - 12 und 13 -16 Uhr | info@iak-freiburg.de | english
Kongress Freiburger Forum Wirtschaft und Spiritualität2018-09-07T09:04:45+00:00
Logo Freiburger Forum Wirtschaft und Spiritualität

3.-6. Oktober 2019 im Kurhaus Kirchzarten

Direkt zum Anmeldeformular

Freiburger Forum “Wirtschaft und Spiritualität, Unternehmerischer Erfolg und Mitmenschlichkeit”

Das, was die Welt zusammenhält sind Liebe und Mitgefühl. Was sie einzigartig und schön macht, sind Individualität, Bewusstheit und Schöpfergeist, nicht Konkurrenz und Machtstreben.

Das Freiburger Forum wurde von der balance Unternehmensberatung in Kooperation mit dem IAK – Forum International ins Leben gerufen. Wir sind davon überzeugt, dass dieses neue Format einen Beitrag für neues Wirtschaften leistet und wertvolle Impulse setzt.

Wirtschaft und Spiritualität. Können diese Welten überhaupt verbunden werden? Ja. Seit Jahrzehnten treten die Initiatoren dieses Forums dafür ein, Wirtschaft menschlicher zu gestalten und eine neue Denk- Arbeits- und Fühlkultur ins Leben zu bringen.

Was verbinden wir mit Spiritualität?

Spiritualität bedeutet für uns, dem Leben gegenüber Respekt zu zollen, als ganzheitliches Wesen in der Welt zu sein und als solches auch behandelt zu werden. Als ein Mensch, der das Geistige sucht, sinnhaft im Leben stehen möchte, der als fühlendes, selbstbestimmtes Wesen geachtet wird und achtsam mit dem eigenen Körper umgeht. Spirituell orientierte Menschen sind Suchende, haben den Forschergeist und die Lust am Leben aufrechterhalten.

Leider ist die Realität im Wirtschaftsleben zumeist nicht von solchen Werten und Bestrebungen geprägt. In unserer Arbeit mit Tausenden von Menschen begegneten wir vielen Menschen, die, wenn wir ihnen in die Augen schauten, innerlich leer wirkten und nicht wirklich von ihrem Tun erfüllt waren. Es hatte den Anschein, als wäre niemand mehr zu Hause. Menschen, die nur noch funktionieren, sind wie Bioroboter.

Oft sind wir Unternehmenskulturen begegnet, die ausschließlich von Effizienz, Konkurrenz, Regeln, Egoismus und Gewinnmaximierung geprägt waren und deren Führungskräfte darüber ganz vergessen hatten, dass sie mit Menschen zusammenarbeiten.

Menschen möchten den Sinn ihres Seins erfassen und auch im beruflichen Bereich als Lustleister einen Beitrag für ein gelingendes Leben leisten dürfen. Sie möchten Wertschätzung erfahren, ihre Individualität geachtet wissen, und ihre eigene Kreativität umsetzen können.

Wir, die Initiatoren, setzen uns für ein Leben in Achtung und Würde ein, für ein mitmenschliches Wirtschaften, bei dem Freundlichkeit und Empathie gezeigte Verhaltensweisen sind. Uns allen gleich ist die Sehnsucht nach Offenheit, Transparenz, Toleranz, Würde, Liebe und Wahrhaftigkeit.

Das Freiburger Forum für Wirtschaft und Spiritualität möchte die Welten des wirtschaftlichen Erfolges und der Mitmenschlichkeit miteinander verbinden. Wir möchten aufzeigen, dass scheinbare Gegensätze wie Effizienz und Wertschätzung, Regeln und selbstbestimmtes Handeln, Teamarbeit und Individualität miteinander vereinbar sind.

Wir möchten Menschen mit einer Sehnsucht nach einem Platz in der Gesellschaft und einem Bedürfnis nach würdevoller und liebevoller Zugehörigkeit eine Plattform für dieses lebensbejahende, zutiefst mitmenschliche Verhalten geben.

Bei inspirierenden Vorträgen, in persönlichkeitsbildenden Workshops und Selbsterfahrungsgruppen leben Menschen auf, zeigen sich, spüren ihre Sehnsucht nach dem Leben. Oft passen sich diese im beruflichen Umfeld den sie umgebenden Verhaltensweisen wieder an, verstecken sich und gehen maskiert und sich selbst verleugnend wieder ihrer Arbeit nach.

Deshalb geht es im Forum auch darum, Menschen zu motivieren und zu ermächtigen, sich für ihre spirituelle Vision einzusetzen und zu lernen, dafür auch im beruflichen Leben einzutreten und dies aktiv zu leben.

Was ist das Ziel und der Nutzen der Forumsveranstaltung?

Erfolgreiche Unternehmen, Berater, Lehrer, Coaches, die einen spirituellen Ansatz haben, die eine geistige, menschliche oder wie auch immer geartete Anbindung an einen Schöpfungsgedanken haben, werden sich und ihre Ansätze in Vorträgen und Workshops vorstellen. Wir können voneinander lernen – lebendig und spielerisch, tiefgründig und fliegend. Wir lernen voneinander wie erfolgreiche ‘spirituelle’ Ansätze ins Leben gebracht werden können und auf welcher Grundlage sie ihre Kraft beziehen.

Unsere Sehnsucht ist, dass die Teilnehmer eine Sogwirkung erleben und ihre eigene Spiritualität entdecken. Eine Sogwirkung, die die Forumsteilnehmer einlädt, über die eigene Sinnhaftigkeit nachzudenken und selbst neue Wege einzuschlagen.

Wir freuen uns darüber, wenn es uns gemeinsam gelingt, Spiritualität als das darzustellen, was es ist: eine neue Mitmenschlichkeit, dem tieferen Sinn des Lebens näher zu kommen und unser volles Potenzial in Verbundenheit zu leben. Das Leben leben in seiner Fülle.


Kongressdaten

Termin:

03. – 06. Oktober 2019

Zeiten:

Beginn am Donnerstag um 16:00 Uhr, Ende am Sonntag um ca. 13:00 Uhr.

Veranstaltungsort:

Kurhaus Kirchzarten bei Freiburg,
Dietenbacher Str. 22,
79199 Kirchzarten

Zielgruppe:

Unternehmer, Inhaber, Führungskräfte, Berater, Trainer, Coaches, Politiker, Personalleiter, Personal- und Organisationsentwickler, Klinikleiter & interessierte Menschen.

Teilnahmegebühr:

  • 340,- € bei Anmeldung und Bezahlung bis 31. Oktober 2018
  • 490,- € bei Anmeldung und Bezahlung ab 01. November 2018
  • 590,- € bei Anmeldung und Bezahlung ab 01. Januar 2019:
  • Ermäßigungen: Schüler, Studenten und Arbeitslose erhalten 50% Nachlass (begrenztes Kontingent)
  • alle Preise incl. MwSt.
  • die Teilnehmerzahl ist begrenzt

Programm, Referenteninfos und weiterführende Informationen:

www.freiburger-forum.com
Wirtschaft und Spiritualität

Bisher haben beim Freiburger Forum “Wirtschaft und Spiritualität, Unternehmerischer Erfolg und Mitmenschlichkeit” zugesagt:

  • PD Dr. Niko Zantl,
    Chefarzt, Hegau-Bodensee-Klinikum Singen
    „Wer kooperiert gewinnt.“
  • Michael Böttcher,
    Lufthansa Personalentwicklung
    „Integrale Ansätze in der Luftfahrtindustrie“
  • Waltraud & Birgit Kaiser,
    Unternehmerinnen, Kaisers Gute Backstube
    „Innere Führung – Aufräumen in der Ahnengeschichte. Anbindung mit Herz und Intuition“
  • Thomas Pester,
    Inhaber, Weltmarktführer für Verpackungsmaschinen pester pac automation
    „Führen ohne Chef. Agilität und Selbstermächtigung“
  • Stephan Pfingsten,
    ehemaliger Geschäftsführer Truck-Lite
    „Nicht alles klappt. Umgang mit Scheitern“
  • Dr. Bärbel Wardetzki,
    Narzissmus-Forscherin und Autorin
    „Machtmissbrauch in der Wirtschaft und Freundschaft schließen mit dem Narzissmus“
  • Jens Riese,
    Berater, Mc Kinsey Unternehmensberatung
    „Spirituelle Beratungsansätze bei Regierungsvertretern“
  • Dr. Reinhard Meschkat,
    Geschäftsführer, faurecia, Automobilzulieferer
    „Eine gelungene Werksverlegung – Integral, Human, mit Herz und Verstand“
  • Martin Bucher,
    Firmeninhaber und Geschäftsführer, Inxmail Marketing
    „Mitarbeiterführung mit Herz und Verstand“
  • Dr. Niko von der Lühe,
    Projektleiter, Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ)
    „Interkulturelle Mediationen“
  • Dr. Berthold Ulsamer,
    Autor, Unternehmensberater und Coach, Systemische Aufstellungen
    „Systemische Aufstellungen in der Wirtschaft“
  • Hans-Jürgen Lenz,
    Geschäftsführer, Balance Unternehmensberatung
    „Vom Bioroboter zum sinnhaften Arbeiten“
  • Christian Maier,
    Unternehmensberater, Autor und Coach
    „Spielraum für Wesentliches“
  • Rolf Lutterbeck,
    Unternehmenscoach, Berater und Ausbilder
    „Integrale Aufstellungen und Spiral Dynamics in der Wirtschaftswelt“

Anmeldung zur Konferenz 2019

    Die Gebühr beinhaltet die gesetzliche Umsatzsteuer. Bei einer Erhöhung des derzeitigen Steuersatzes wird der Teilnehmer entsprechend § 29 UStG belastet. Bankgebühren gehen immer zu Lasten des Auftraggebers. Bitte bezahlen Sie immer in Euro-Beträgen.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.