Tel. +49 7661 9871-0 | Mo, Di, Do, Fr 9 - 12 und 13 -16 Uhr | info@iak-freiburg.de | english
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Gesprächsführung, die Persönlichkeit des Begleiters und Kinesiologie

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Details

Beginn:
09.06.2017, 10:00
Ende:
11.06.2017, 16:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstaltungsort

Kurhaus Kirchzarten
Dietenbacher Straße 22
Kirchzarten, 79199 Deutschland

Weitere Angaben

Welcher Kurs für wen?
Kommunikation
Matthias Widmer

Bei der Begleitung von Menschen kommt es nicht so sehr auf die angewandte Technik, sondern viel mehr auf die Beziehung zwischen Anwender/Begleiter und Klient an. Gelingt es uns, ein tragendes, von Vertrauen geprägtes Verhältnis aufzubauen, erhöhen sich die Entwicklungs- und Heilungschancen für die uns anvertrauten Menschen ganz wesentlich. Vertrauensvolle Begleiter-Klienten-Beziehungen hängen von vielen Faktoren ab. Sehr wichtig sind zwei Dinge: Zum einen ist da der Begleiter selbst. Wie füllt er seine Rolle aus? Was ist ihm in seiner Arbeit wichtig? Wie steht er mit sich selbst in Beziehung? Wie liebevoll geht er mit sich selber um? Zum anderen geht es darum, wie das Vertrauen zwischen Klienten und Begleiter aufgebaut und gestaltet werden kann. Dabei spielt die Art der Gesprächsführung eine wichtige Rolle.

In diesem Seminar befassen Sie sich eingehend damit, wie die Rolle des Begleiters gestaltet werden kann, welche Verhaltensweisen der Unterstützung der Beziehung dienen, welche eher hinderlich sind oder ihr sogar schaden. Sie erfahren, wie der Begleiter liebevoll für sich selbst sorgt, mit sich in Kontakt bleibt und sich von außen unterstützen lässt – regelmässig und in akuten Situationen. Sie lernen die klientenzentrierte Psychotherapie von Carl Rogers kennen, die eine mögliche Grundlage für Gespräche mit Klienten darstellt. Rogers baut dabei auf den drei Grundpfeilern Empathie, Kongruenz und Authentizität auf. Ein weiteres Thema dieses Seminars ist die Technik des Spiegelns und andere Methoden, die den Klienten da abholen, wo er steht. Von da aus gehen wir mit ihm zusammen auf den Weg – in der Annahme, dass die Lösung schon im Klienten angelegt ist. Wir unterstützen ihn darin, diese Lösung zu finden und begegnen ihm damit auf Augenhöhe.

In diesen drei Tagen wird Ihnen viel Zeit zur Verfügung stehen, um mit sich selbst in Kontakt zu kommen, Ihre Rolle als Begleiter zu reflektieren und sich mit anderen darüber auszutauschen. Gezielte Übungen vermitteln erste Erfahrungen mit der klientenzentrierten Gesprächsführung. Dazu kommen verschiedene Körperübungen zur eigenen Erdung, Zentrierung oder der Erfahrung von Ganzheit. Vorgestellt wird zudem ein Sitzungs-Konzept, das die erlernten Techniken mit einbezieht. Das Augenmerk gilt hier der Zeit nach der eigentlichen kinesiologischen Arbeit: Wie können für den Klienten Erkenntnisse aus der Sitzung gewonnen werden? Welche konkreten Schritte der Veränderung kann er im Alltag tun? Wie kann er ganz selbstverantwortlich in den Entwicklungs- und Heilungsprozess mit eingebunden werden? Durch diese Nacharbeit gewinnen Ihre Sitzungen an Nachhaltigkeit und Tiefe.

Matthias Widmer war jahrelang als Lehrer auf verschiedenen Stufen und in der Lehrerbildung tätig. Berufsbegleitend bildete er sich zum psychologischen Berater weiter und ist seit 2010 in eigener Praxis tätig. 2014 bis 2016 arbeitete er in einer psychiatrischen Klinik. Am IAK durchlief er 2015/2016 die Ausbildung zum Kinesiologen Fachrichtung Gehirn. Besonders am Herzen liegt ihm die Verknüpfung von psychologischen Themen mit kinesiologischen Techniken.

Voraussetzung:

keine

Kosten:

390,– EUR

Uhrzeit:

Beginn 1. Tag 10.00 Uhr,
Ende letzter Tag 16.00 Uhr (21 Std.)

Online Anmeldung

Name & Adressdaten

Anrede*

Vorname*

Name*

Straße*

PLZ*

Ort*

Land

Beruf

Kontaktdaten

eMail*

Telefon*

Anmeldung

Ich melde mich verbindlich zu folgendem Kurs an:
Kurs:
Beginn:
Ende:

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiere diese. (Link zur AGB)

Ich habe zur Kenntnis genommen, dass bei Rücktritt bis zu 14 Tagen vor Kursbeginn eine Bearbeitungsgebühr von 15 EUR berechnet wird. Bei späterer Absage (weniger als 14 Tage bis Kursbeginn) ist die Kursgebühr in voller Höhe zu zahlen.