Tel. +49 7661 9871-0 | Mo, Di, Do, Fr 9 - 12 und 13 -16 Uhr | info@iak-freiburg.de | english
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Tagesworkshop: Joint Anchor Technique Update 2019

Dozent

Geoff Leury

Details

Datum:
07.05.2019
Zeit:
9:00 - 17:00
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstaltungsort

Kurhaus Kirchzarten
Dietenbacher Straße 22
Kirchzarten, 79199 Deutschland
Geoff Leury

Dieser weiterführende Workshop aktualisiert und ergänzt bestehende Techniken und führt neue Konzepte ein:

  1. Verdauungskanal: Die „Sigmaschlingen-Technik“ (Colon-Sigmoideum-Technik): Diese normalisiert die Funktion des Sigmadarms/der Sigmaschlinge • Die „Ventile von Houston-Technik“: Diese normalisiert die Funktion des Enddarms und der Ventile von Houston
  2. COTS nach Ebenen: Diese Technik verbessert die Wirksamkeit der COTS-Kalibrierung des Kreuzbeins durch die Durchführung von COTS in verschiedenen Ebenen.
  3. Clearing und Schutz: „Verbrennungs-Technik“: Diese Technik nutzt den physischen Fokus des Feuers, um negative Energien zu heilen • „Open-Box-Technik“: Sie legt definierte konzentrische Bereiche fest, in denen schützende Energieschalen platziert werden können, um sich vor negativen Energien zu schützen
  4. SEE – Synchronisiertes Energetisches Engagement: Verwendet die Pause- und Schwebe-Technik, um den besten Punkt für den Zugriff auf die Aura zu finden, wenn SEE verwendet wird.
  5. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft fegen bzw. säubern: „Die Vergangenheit fegen“: Wenn Probleme aus vergangenen Ereignissen in diesem Leben und früheren Inkarnationen nicht vollständig gelöst werden, können sie Rückstände negativer Gefühle und Emotionen hinterlassen, die die Aura fortwährend stören. Das kann die gegenwärtige Therapie und die natürlichen Heilungsmechanismen beeinträchtigen. Die Methode „Die Vergangenheit fegen“ entfernt oder „fegt“ restliche negative Gefühle und Emotionen aus diesem Leben und früheren Inkarnationen heraus • „Die Zukunft fegen“: Diese Technik hilft, die Aura darauf vorzubereiten, mit geplanten zukünftigen Ereignissen fertig zu werden, die zu Angst- und Stresszuständen führen können. Medizinische und zahnmedizinische Verfahren sind Paradebeispiele, aber auch Ereignisse wie Fliegen, Öffentliche Auftritte, Hochzeiten usw. • „Die Gegenwart fegen“: Die Aura in der Gegenwart zu fegen hilft zu verhindern, dass Rückstände negativer Gefühle und Emotionen und andere „Schlacken“ in die Aura eindringen.
  6. Schismen / Spaltungen: Schismen sind feine Risse oder Spaltungen in den Hauptlinien der Energie der Aura. Sie können zu mentalen Problemen beitragen. Die „Schismen-Technik“ hilft dabei, mentale Prozesse zu normalisieren, indem sie eventuelle Schismen oder Spaltungen, die auf den Linien existieren, repariert.
  7. Mikrozirkulation: Die „Mikrozirkulations-Technik“ verbessert die Kapillarzirkulation in den Organen und Geweben des Körpers durch Normalisierung des Durchmessers von verengten und ausgedehnten Kapillaren.
  8. Herzklappe: Die „Herzklappen-Technik“ hilft, die Funktion der Trikuspidal-, Lungen-, Mitral- und Aorten-Klappen des Herzens zu normalisieren.
  9. Rhythmusunabhängigkeit: Die Technik der „Rhythmusunabhängigkeit“ stellt die Unabhängigkeit des Rhythmus eines Organs wieder her, wenn es mit den Rhythmen anderer Organe verwickelt wird.
  10. Kraniale Kopplung: Die „Kraniale Kopplungs-Technik“ stimmt die Ausrichtung zwischen den Schädelknochen-Paaren fein ab, nachdem bereits andere Techniken verwendet worden sind.
  11. Weitere Extremitäten-Arbeit: Zylindertechnik: Diese entfernt die allgemeine Drehung zwischen den Gelenken der Extremitäten • „Schraubkappentechnik“: Diese „verbindet“ distale Abschnitte der Extremitäten mit den proximalen Abschnitten und „befestigt“ die proximalen Abschnitte der Extremitäten am Körper • Bewegungsbereich: Diese Technik normalisiert den Bewegungsbereich der Extremitäten. Sie wird auch verwendet, um den Bewegungsbereich des Iliosakralgelenks zu normalisieren
  12. Nervenbahn: Die „Nervenbahn-Technik“ hilft Nervenreizung und Schmerz zu verringern, indem sie den „wahren“ Weg der Nerven durch das Körpergewebe wiederherstellt.

Voraussetzung:

Joint Anchor Technique – Aufbaukurs

Kosten:

130,– EUR bei Buchung und Bezahlung bis 18.03.2019,
150,– EUR danach

Zeiten:

9:00 – 17:00 Uhr (7 Std.)

Online Anmeldung

Name & Adressdaten

Anrede*

Vorname*

Name*

Straße*

PLZ*

Ort*

Land

Kontaktdaten

eMail*

Telefon*

Anmeldung

Ich melde mich verbindlich zu folgendem Kurs an:
Kurs:
Beginn:
Ende:

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiere diese. (Link zur AGB)

Ich habe zur Kenntnis genommen, dass bei Rücktritt bis zu 14 Tagen vor Kursbeginn eine Bearbeitungsgebühr von 15 EUR berechnet wird. Bei späterer Absage (weniger als 14 Tage bis Kursbeginn) ist die Kursgebühr in voller Höhe zu zahlen.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@iak-freiburg.de widerrufen.    (Link zur Datenschutzerklärung)