Tel. +49 7661 9871-0 | Mo, Di, Do, Fr 9 - 12 und 13 -16 Uhr | info@iak-freiburg.de | english
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Trauma-Heilung

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Details

Beginn:
22.04.2017, 10:00
Ende:
23.04.2017, 16:00
22.04.2017, 10:00 - 23.04.2017, 16:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 10:00am am 22.04.2017

Veranstaltungsort

Kurhaus Kirchzarten
Dietenbacher Straße 22
Kirchzarten, 79199 Deutschland
+ Google Karte
Irmtraud Grosse-Lindemann

Warum wir alle traumatisiert sind und wie wir uns davon befreien können – ein neues kinesiologisches Balancekonzept

Was ist ein Trauma? Kriegserlebnisse, Unfälle, schwere, plötzliche Erkrankungen – das würde jeder als traumatische Erlebnisse registrieren. Das hier zugrunde gelegte Konzept ist jedoch viel weiter gefasst: Jedes Erlebnis, das im Gehirn langfristig blockierend, hemmend bestehen bleibt, ist ein traumatisches Erlebnis. Ob ein Erlebnis traumatisch wirkt oder nicht, hängt allein von der subjektiven Reaktion darauf ab. Im Laufe unseres Lebens hat jeder von uns viele solcher Traumen erlebt. Die meisten davon sind uns gar nicht bewusst und hemmen uns dennoch in unserer lebendigen Ausdrucksfähigkeit. Solche Traumen fixieren uns im Überlebensgehirn, das heißt wir reagieren automatisch aus den Überlebensmechanismen heraus, die sich in der Vergangenheit bewährt haben, aber nicht unbedingt der Situation angemessen sind: Wir re-agieren anstatt angemessen zu agieren!

In diesem Kurs lernen Sie, mit bewussten und unbewussten Traumen zu arbeiten. Diese Methoden bereits bei Kindern einzusetzen, die aufgrund ihres Alters noch nicht so viele kompensatorische Strategien aufgebaut haben, ist äußerst lohnenswert – und sehr sanft, denn es ist nicht erforderlich, das Trauma zu aktivieren, nochmals zu spüren oder zu durchleben, um den Schock zu lösen.

Sollte man denn überhaupt bei Kindern oder Erwachsenen an Traumen arbeiten, von denen man nicht einmal weiß, dass es sie gibt? Die bisherigen Erfahrungen mit diesem Konzept und die Rückmeldungen der Teilnehmer sagen: Ja, unbedingt! Die Wirkung im Alltag – nämlich der Zugewinn an Lebensfreude und Lebendigkeit, sich zu spüren und im Hier und Jetzt präsent zu sein – machen es lohnenswert, und zwar in jedem Alter!

Aus dem Inhalt:

    • Was ist ein Trauma, was eine traumatische Situation?
    • Das Trauma-Verständnis im Gehirnmodell von NMK
    • Die Polyvagale Theorie von Stephen Porges
    • Die 14 wichtigsten am Traumaerleben beteiligten Gehirnbereiche in ihrer Funktion
    • Die Gehirnbereiche im Zusammenspiel – der Erlebens-Kreislauf
    • Praxisaspekte, die vor, während und nach der Balance beachtet werden können

 

Lernziel:

  • Gehirnformate aktivieren und balancieren
  • Typische Trauma-Balancen der Kinesiologie
  • Traumalösung auf schnelle und sanfte Art

Voraussetzung

Neuro-Meridian-Kinestetik 1

Kosten

260,– EUR

Uhrzeit

Beginn erster Tag 10.00 Uhr,
Ende letzter Tag 16.00 Uhr (14 Std.)

Online Anmeldung

Name & Adressdaten

Anrede*

Vorname*

Name*

Straße*

PLZ*

Ort*

Land

Beruf

Kontaktdaten

eMail*

Telefon*

Anmeldung

Ich melde mich verbindlich zu folgendem Kurs an:
Kurs:
Beginn:
Ende:

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiere diese. (Link zur AGB)

Ich habe zur Kenntnis genommen, dass bei Rücktritt bis zu 14 Tagen vor Kursbeginn eine Bearbeitungsgebühr von 15 EUR berechnet wird. Bei späterer Absage (weniger als 14 Tage bis Kursbeginn) ist die Kursgebühr in voller Höhe zu zahlen.